Tonfragmente.

"Fünf Bagatellen für Flöte solo. Hier gespielt von Natalia Jarbazek, erste Flöte von "The Krakow Philharmonic Orchestra" Polen. Teile: 1. Preludium 2. Eglogue 3. Ruf 4. Canto 5. Violente.

'Concerto per Banda' : Live-Konzert während des Centamen in Valentia 1998 durch das Königliche Harmonieorchester 'Vooruit' aus Harelbeke unter der Leitung von Geert Verschaeve.

Triptychon für Flöte, Oboe und acht Streicher. Diese Komposition wurde 1974 mit dem Jef-Van-Hoof-Preis prämiert. Komponiert für 'Das belgische Kammerorchester' unter der Leitung von Georges Maes. Ich war Bratschist in diesem Ensemble.

Tre Pezzi per Orchestra d'Archi. In Auftrag gegeben von 'I Fiamminghi' unter der Leitung von Rudolphe Werthen. Dieses Ensemble wurde 1995 im Saal Campo in Antwerpen von diesem Ensemble kreiert. Dieses großartige Ensemble hat diese Komposition mit Überzeugung und großer Intensität aufgeführt.

13 Miniature per Flauto o Ottavino e Quartetto d'archi. In Auftrag gegeben vom Ensemble 'Arco Baleno' unter der Leitung von Peter Verhoyen, Flötist und Piccolospieler. Hören Sie sich die Teile 1 bis 5 an.

Due Pitture für Symphonieorchester. Auftrag von 'De Philharmonie' in Antwerpen und vom Orchester kreiert. Hier in einer Aufnahme von 'Het Symfonieorkest Vlaanderen' unter der Leitung von Dirk Brossé. Teil 2: Molto vivo.


'Konzert für Violine und Orchester'. Komponiert im Auftrage des 'Het Muziekconservatorium Gent'. Aufnahme: 'Het Symfonieorkest Vlaanderen', mit als Solist, Henri Raudales Violine und als Dirigent, Patrick Peire. Teil 1: Moderato.

O What is that sound' für Sopran solo, Tenor solo und Orchester zu einem Gedicht von Whyston Auden. Höhepunkt des 2. Teils der abendfüllenden Konzertmesse 'Winds of Dawn'. Symphonieorchester Flandern unter der Leitung von Johan Duyck, Solisten, dem Tenor von Andrew Wick und der Sopranistin Catherine Vandevelde. Im Auftrag von 'Het Symfonieorkest Vlaanderen' und der Provinz Westflandern.

Pater noster: Der A-cappella-Chorpart aus derselben Konzertmesse, der als scharfer Kontrast an die vorangegangene anknüpft. Chor: Der Chor des Flämischen Rundfunks unter der Leitung von Johan Duijck.

'Let down the Bars, O Death'. Einfacher vierstimmiger Chorgesang für gemischten Chor a cappella auf einem eindringlichen Text von Emily Dickinson. Interpreten: Aquarius Chamber Choir, Dirigent, Marc Michael de Smet.

'There is another Sky'. Dies ist der Eröffnungschor aus dem gleichnamigen 2. Bündel von fünf Chorwerken zu Gedichten von Emily Dickinson. Der große amerikanische Dichter des 19. Jahrhunderts, der für mich eine Offenbarung war und mich mehrmals inspiriert hat.

2. Lied aus dem Bündel oben: I’ll tell you how the Sun rose.

A Tribute to William Blake': Eine Sammlung von acht Chorliedern zu Gedichten aus den Sammlungen 'Songs of Innocense and of Experience' von William Blake (1757-1827) für mehrstimmigen gemischten Chor a cappella und Bassbaritonsolo. Interpreten : Life-Performance des Chors Helicon aus Lier unter der Leitung von Geert Hendrickx. Bariton solo: Werner Van Mechelen.

Sie fragen warum' für A-cappella-Chor auf ein Gedicht von Li T'ai po(701-762)', der während der Tang-Dynastie lebte(saatb).

'Amidst the Flowers' für Männerchor a cappella(ttbb), ein Trinklied zu einem Gedicht von Li T'ai Po. Der Dichter trinkt in der Gesellschaft seines Schattens und des Mondes. Ausführende: Camerata Musica Limburg, Dirigent Jan Schumacher.

4Life'. A-cappella-Chorgesang. Digitale Realisierung.

Wenn Sie mehr von meiner Musik hören möchten, melden Sie sich bei Soundcloud an und geben Sie meinen Namen ein https://soundcloud.com/stream.

{{ popup_title }}

{{ popup_close_text }}

x